Dr. med Martin Schmidt

Dr. med. Martin Schmidt

Alte und neue Heilverfahren natürlicher Herkunft

Es ist absolut faszinierend, wenn man bedenkt, welch umfangreiche Kenntnisse die Chinesen schon vor einigen Tausend Jahren hatten. Vor allem die Wissenschaft vom menschlichen Körper und seine Krankheiten stand damals in großer Blüte. Natürlich war das Verständnis noch ein völlig Anderes als es heute ist. Aber die Heilmethode funktioniert immer noch. Wir bezeichnen es heute als Akupunktur, wenn feine Nadeln an bestimmten Stellen in die Haut gestochen und ab und zu gedreht werden. In China geht man noch heute von großen und kleineren Energiebahnen aus, die den Körper durchziehen und sein Leben erst ermöglichen. Sobald diese „Chi“ oder „Qi“ genannte Kraft gestört ist, fühlt sich der Mensch krank. Es muss also nur diese Ursache behoben werden, um eine Genesung herbei zu führen, und eben dies leistet die Akupunktur. Eine solche auch als „Nadelkur“ bezeichnete Maßnahme ist sehr entspannend und regt das Gehirn dazu an, gewisse Hormone auszuschütten, die den Prozess der Heilung unterstützen können. Die Behandlung selbst ist kaum mit Schmerzen verbunden, sodass mancher Patient sogar etwas einschläft, wenn ihm die sterilen Nadeln gesetzt worden sind. Vor allem soll er sich auf seinen Körper konzentrieren und die Gedanken an seine Sorgen und Probleme einmal vergessen. Sobald ihm dies gelungen ist, wird er sich noch tiefer entspannen können, was der Genesung ebenfalls sehr förderlich ist. Oder nehmen wir als weiteres Beispiel die Osteopathie, die ebenfalls ohne jegliche Apparate auskommt. Es sind die Hände und Finger des Arztes, die tastend und vorsichtig knetend jene Verspannungen im Körper finden, die es zu lösen gilt. Ein großes Augenmerk wird dabei auf die schlummernden Selbstheilungskräfte des Patienten gelegt. Sie zu wecken und wieder zu aktivieren, ist ein großes Anliegen eines jeden natürlichen Heilverfahrens. Ein weiteres Verfahren zur Heilung von Erkrankungen, das in diesen Räumen immer wieder zum Einsatz kommt, ist die Homöopathie.

 

Hömeopathie

Hömeopathie

Entdeckt wurde die Wirkungsweise im späten 19. Jahrhundert von Dr. Hahnemann. Damals war es eine Revolution, die die Welt der Medizin bis in ihre Grundfesten erschütterte. Und auch heute noch stehen sowohl Laien als auch so mancher ärztlicher Fachkollege staunend vor den positiven Resultaten dieser Methode. Sie geht von dem Grundsatz aus, dass eine ähnliche Substanz die ihr ähnelnde Erkrankung heilen kann. Diese Substanz wird immer wieder verdünnt und verschüttelt, bis sie eine gewisse Potenz erreicht hat. Diese wird auf kleinen Kügelchen aus Milchzucker verrieben, die dem Patienten als so genannte Globuli verabreicht werden. Mancher Experte erklärt die Wirkung damit, dass es die reine Energie der Substanz sei, die die Energie des menschlichen Organismus wieder in ihren harmonischen Einklang bringt. Denn letztlich ist alles, was wir um uns herum wahrnehmen, nichts als ein großer Ozean an Energie in ihren vielfältigsten Erscheinungsformen. Wer jedoch Probleme mit den Gelenken hat, die sich zum Beispiel in einer angeborenen oder erworbenen Fehlstellung ausdrücken, sollte den Maßnahmen der Orthopädie vertrauen. Es ist dies auch die einzige Fachrichtung, in der ein Gerät, nämlich ein Computer mit spezieller Software, zum Einsatz kommen kann. Der Patient wird sorgfältig verkabelt, um eine umfangreiche Ganganalyse anfertigen zu können. Auf der Grundlage dieser Bilder kann festgestellt werden, welche therapeutischen Maßnahmen den größten Erfolg versprechen. Es können Einlagen oder auch spezielle Gesundheitsschuhe sein, für die der Patient ein Rezept erhält. Es kann aber auch sein, dass ihm etwas sportliche Betätigung verordnet wird, denn immer ist auch die Mithilfe des Patienten gefragt. Er ist aufgerufen, seine Gesundheit und sein Wohlergehen in die eigenen Hände zu nehmen und den Arzt nur noch als Wegweiser zu sehen. Auf diese Weise findet er zur Selbstverantwortung. Bis es jedoch so weit ist, sind ausführliche Gespräche nötig, für die sich in dieser Praxis viel Zeit genommen wird. Auch dies kann sich sehr wohltuend auswirken, wenn man nicht mehr als anonyme Nummer oder Kostenfaktor, sondern als Mensch betrachtet und auch so behandelt wird. Es muss ein Vertrauensverhältnis zum behandelnden Arzt aufgebaut werden, auf dessen Basis die Genesung erst beginnen kann. Daher sollte zum ersten Gespräch auch alles an Unterlagen und Bildern mitgebracht werden, die der Patient von allen vorher konsultierten Ärzten erhalten hat. Und nachdem sich der versierte Arzt ein umfassendes Bild – auch von den Lebensumständen und den Sorgen des Patienten – gemacht hat, kann er eine Diagnose stellen, die es nun zu behandeln gilt.

Links:
www.praxisschmidtbayreuth.de
www.praxisschmidtbamberg.de
www.praxisschmidtmarktredwitz.de
www.privatpraxisschmidt.de

disclaimer
 

 

 

 

Kundenmeinungen
product image
Sterne
5 based on 6 votes
Anbieter
Dr. med Martin Schmidt
Produkt
Privatpraxis für ganzheitliche Medizin - gratis informieren!
Preis
EUR 0,00
Verfügbarkeit
Available in Store Only
Location: